Projekte

Auf dieser Seite erhalten Sie eine Übersicht über von uns durchgeführte Projekte.

Aktuelle Projekte:

Das Projekt PePP (Partnerschaft für innovative E-Prüfungen – Projektverbund der baden-württembergischen Universitäten) leistet einen Beitrag dazu, die Digitalisierung von Lehren, Lernen und Prüfen an den baden-württembergischen Universitäten nachhaltig zu stärken.

Neben den neun Landesuniversitäten ist das Hochschulnetzwerk für Digitalisierung in Baden-Württemberg (HND-BW) und das Hochschuldidaktik Zentrum (HDZ) Teil der Partnerschaft. Gefördert wird das Projekt von der Stiftung Innovation in der Hochschullehre innerhalb des Programms „Hochschullehre durch Digitalisierung“ in dem Förderzeitraum von Oktober 2021 bis Juli 2024.

Im Rahmen dieses Verbundprojekts ist das HDZ für das Querschnittcluster „Qualifizierung & Beratung der Lehrenden zu hochschuldidaktischen Grundlagen von E-Prüfungen“ zuständig. Die Maßnahmen in diesem Querschnittscluster zielen darauf ab, Lehrende bei der didaktischen Konzeption und Entwicklung von E-Prüfungen zu unterstützen, um die Kompetenzorientierung und Qualitätssicherung zu gewährleisten sowie die didaktischen Potentiale umfassend nutzen zu können.

Mit unseren Maßnahmen lernen die Lehrenden das Design von kompetenzorientierten elektronischen Prüfungsformen kennen, wir zeigen ihnen die Möglichkeiten und Rahmenbedingungen von elektronischen Assessments auf und berücksichtigen dabei insbesondere die didaktische Perspektive sowie begleiten und beraten wir die Lehrenden bei der Umsetzung von E-Assessments.

Unser Teilprojekt besteht aus zwei Maßnahmenpakete. Das erste Maßnahmenpaket besteht aus der Entwicklung von Selbstlernmaterialien für Lehrenden zum Thema E-Prüfungen, der Weiterentwicklung des online-Moduls KOMET sowie aus Veranstaltungen zu Alternativen Prüfungsformen im HDZ-Jahresprogramm.

Das zweite Maßnahmenpaket beinhaltet folgendes: Ein landesweites Austauschformat für Lehrende zu E-Prüfungen, das einmal im Semester stattfinden soll. Als zweite Maßnahme sind „kollegialen Fallberatungen“ geplant, die monatlich von 1-2 Arbeitsstellen gemeinsam organisiert und moderiert werden. Und die dritte Maßnahme betrifft den Ausbau der lokalen Beratungsangebote vor Ort.

 

Abgeschlossene Projekte:

FLOW - Forschendes Lernen – ein Online-Workshop für die Lehrenden der Landesuniversitäten

Ziel dieses praxisorientierten Online-Workshops ist es, herauszuarbeiten, was forschendes Lernen sowohl für die Konzeption von Modulen und Studiengängen als auch für einzelne Lehrende bedeuten und wie dieses Prinzip konkret umgesetzt werden kann.

Die Projektlaufzeit war vom 1. Juli 2016 bis zum 31. Juli 2017, das Projekt wurde vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg gefördert.

 

KOMET – Kompetenzorientiert Prüfen mit E-Assessments – ein Online-Modul für die Lehrenden der Landesuniversitäten 

Für die Entwicklung eines Online-Moduls für Lehrende der Landesuniversitäten zu Kompetenzorientiert Prüfen mit E-Assessments wird das Hochschuldidaktikzentrum Baden-Württemberg (Projektbeginn: 01.11.2014, Projektende: 31.12.2015) vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg gefördert.

Mit dem Online-Modul möchten wir die Bandbreite elektronischer Assessments mit ihren didaktischen Möglichkeiten, aber auch ihren Besonderheiten und technischen und organisatorischen Rahmenbedingungen eröffnen, von der elektronischen Klausur, über studienbegleitende Tests bis hin zu E-Portfolio, Videos oder Blogs.